Publikationen (Peer Review)

Zeitschriftenartikel

Streule, R. & Läge, D. (2010). Formative Lernunterstützung mit Kognitiven Wissenskarten. Ein innovatives Messverfahren im Härtetest. Zeitschrift für E-Learning, 5(1), 50-61.
[PDF]

Egli, S., Streule, R. & Läge, D. (2008). The structure based expert model of the mental disorders - a Validation Study. Psychopathology, 41(5), 286-293.
[Pubmed] [PDF]

Läge, D., Oberholzer, R., Egli, S. & Streule, R. (2008). Assimilative Learning with the Aid of Cognitive Maps. International Journal of Emerging Technologies in Learning, 3(2), 29-33.
[PDF]

Egli, S., Schlatter, K., Streule, R. & Läge, D. (2006). A structure based expert model of the ICD-10 mental disorders. Psychopathology 39(1), 1-9.
[Pubmed] [PDF]

Buchkapitel

Streule, R. & Läge, D. (2011). Adaptive Lernszenarien - Wie Bildungsmanager vernetztes Wissen effektiv fördern. In F. Siepmann & P. Müller (Hrsg.), Jahrbuch eLearning & Wissensmanagement 2012 (S. 62-67). Albstedt: Siepmann Media.
[PDF]

Streule, R. & Läge D. (2010). Testen in adaptiven Settings - Inhaltsbasierte Adaptivität in Tutoriellen Systemen am Beispiel von Kognitiven Karten. In C. Ruedel & S. Mandel (Hrsg.), E-Assessment. Einsatzszenarien und Erfahrungen an Hochschulen (S. 155-174). Münster: Waxmann.
[PDF]

Proceedings (Kongressbeiträge)

Streule, R. & Läge, D. (2008). Adaptive Tutorial System - Provided by Knowledge Maps. In E-Learning Center der Universität Zürich (Ed.), Proceedings of the 11th Annual ELC-NET Conference. E-Learning Campus Zurich (p. 22). 25. January 2008, Zurich.

Häne, M., Streule, R., Egli, S., Oberholzer, R. & Läge, D. (2006). Adaptivität und deren Evaluation im E-Learning - Das Fallbeispiel "Psychopathology Taught Online" (PTO). In E. Seiler Schiedt, S. Kälin & C. Sengstad (Hrsg.), E-Learning - alltagstaugliche Innovation? Medien in der Wissenschaft, Band 38 (S. 296-305). Münster: Waxmann.
[PDF]

Streule, R., Oberholzer, R., Egli, S. & Läge D. (2006). Assimilative Learning with the Aid of Cognitive Maps. In M.E. Auer (Ed.), Proceedings of the Conference ICL 2006. Lifelong and Blended Learning [CD-ROM, Paper 213, pp. 1-8]. Kassel: Kassel University Press.
[PDF]

Streule, R., Egli, S., Oberholzer, R. & Läge, D. (2006). Adaptivity in E-Learning – Provided by Knowledge Maps. In A. Szűcs & I. Bø (Eds.), EDEN 2006 Annual Conference. E-Competences for Life, Employment and Innovation (pp. 16-21). Budapest: EDEN.
[PDF]

Egli, S., Streule, R., Oberholzer, R., & Läge, D. (2006). Ein Expertenmodell der psychischen Störungen. In B. Gula, R. Alexandrowicz, S. Strauß, E. Brunner, B. Jenull-Schiefer & O. Vitouch (Hrsg.), Perspektiven psychologischer Forschung in Österreich: Proceedings zur 7. Wissenschaftlichen Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie. (S. 252-258). Lengerich: Pabst.
[PDF]

Streule, R., Egli, S., Oberholzer, R., & Läge, D. (2005). Adaptive Wissensvermittlung am Beispiel der eLearning-Umgebung "Psychopathology Taught Online" (PTO). In D. Tavangarian & K. Nölting (Hrsg.), Auf zu neuen Ufern! E-Learning heute und morgen. Medien in der Wissenschaft, Band 34 (pp. 47-56). Münster: Waxmann.
[PDF]

Publikationen (ohne Peer Review)

Forschungsberichte

[Die Forschungsberichte können hier bestellt werden.]

Oberholzer, R. (2011). Die Lernumgebung "Psychopathology Taught Online": Manual zur technischen Inhaltspflege. (Forschungsberichte aus der Angewandten Kognitionspsychologie Nr. 74). Universität Zürich, Psychologisches Institut.

Oberholzer, R. (2011). Die Lernumgebung "Psychopathology Taught Online": Inhalt, Aufbau und Einsatz in der Lehre. (Forschungsberichte aus der Angewandten Kognitionspsychologie Nr. 73). Universität Zürich, Psychologisches Institut.

Häne, M. & Läge, D. (2008). Evaluation der multimedialen Lernumgebung „Psychopathology Taught Online“ (PTO). (Forschungsberichte aus der Angewandten Kognitionspsychologie Nr. 65). Universität Zürich, Psychologisches Institut.

Oberholzer, R., Läge, D., Egli, S. & Streule, R. (2007). Assimilatives Lernen im eLerning: die Umsetzung des Piaget'schen Konzepts mit Hilfe eines gestuften curricularen Aufbaus. (Forschungsberichte aus der Angewandten Kognitionspsychologie Nr. 56). Universität Zürich, Psychologisches Institut.

Läge, D., & Egli, S. (2007). Der Konstruktionsprozess eines störungsbasierten Expertenmodells für die Psychopathologie. Teil 2: Die schrittweise Erweiterung der Grundstruktur um zusätzliche Störungsbilder (Forschungsberichte aus der Angewandten Kognitionspsychologie Nr. 52). Universität Zürich, Psychologisches Institut.

Egli, S., & Läge, D. (2007). Der Konstruktionsprozess eines störungsbasierten Expertenmodells für die Psychopathologie. Teil 1: Grundstruktur für den Überblick (Forschungsberichte aus der Angewandten Kognitionspsychologie Nr. 51). Universität Zürich, Psychologisches Institut.

Läge, D., & Häne, M. (2007). Lerneffekte in Kognitiven Karten: Zwei Fallbeispiele aus dem eLearning-System Psychopathology Taught Online (Forschungsberichte aus der Angewandten Kognitionspsychologie Nr. 50). Universität Zürich, Psychologisches Institut.

Vorträge

Streule, R., Oberholzer, R. & Läge, D. (2008). Der E-Learning Kurs "Psychopathology Taught Online" - Flexibilität und Adaptivität dank OLAT und eLML. Vortrag gehalten an der OLAT-Konferenz 2008 und DOIT-Tagung "E-Learning in der Medizin". 26.-28. März 2008, Universität Zürich.

Läge, D. & Streule, R. (2008). Psychopathology Taught Online (PTO) - Erscheinungsbilder psychischer Störungen. Vortrag gehalten von R. Streule Symposium "Neue Medien in der psychosomatischen Lehre" an der 59. Jahrestagung des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin (DKPM) und 16. Jahrestagung der Deutschen gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM). 14. März 2008, Freiburg i.Brsg.

Streule, R. & Läge, D. (2008). Adaptive Tutorial System - Provided by Knowledge Maps. In E-Learning Center der Universität Zürich (Ed.), Proceedings of the 11th Annual ELC-NET Conference. E-Learning Campus Zurich (p. 22). 25. January 2008, Zurich.

Oberholzer, R. (2006). Psychopathology Taught Online - Entwicklung einer webgestützten Lernumgebung für die Erscheinungsbilder psychischer Störungen. Doktoranden- und Lizentiandenseminar der Abteilung Allg. Psychologie (Kognition), Zürich, 06.12.2006.

Egli, S., Streule, R., Oberholzer, R. & Läge, D. (2005). An Expert Model of the Mental Disorders: Concordance in Disorders with Expertise Levels? 9th Congress of the Swiss Society of Psychology, Geneva, 29.-30. April.

Läge, D., & Streule, R. (2005). Diagnostik von Sachwissen für adaptive Lernsysteme. NET-ELC-Tagung, 04.11.2005. Zürich.

Egli, S., Läge, D., & Streule, R. (2004). Zürcher Wissensstruktur-Modell für Psychopathologie (ZWP); Zurich Knowledge-Structure-Model for Psychopathology. International Journal of Behavioral Medicine, 11 (Supplement), 368.

Poster

Streule, R. & Läge, D. (2010). Psychopathology Taught Online – Individualisiertes Lernen leicht gemacht. Poster präsentiert am Medizinsymposium 2.0, 27. April 2010 in Tübingen, Deutschland.
[PDF] [Gewinner Posterpreis]

Streule, R. (2009). Testen in adaptiven Settings - Inhaltsbasierte Adaptivität am Beispiel von Kognitiven Wissenskarten. Poster-Präsentation @ GMW-Workshop "E-Assessment, 18./19. Juni 2009, Universität Zurich, Zürich.

Streule, R. & Läge, D. (2007). Psychopathology Taught Online (PTO). Poster presented in the Symposium "ePsychologie in der Schweiz" at the 10th Congress of the Swiss Society of Psychology, Zürich, Switzerland.

Streule, R. (2006). Psychopathology Taught Online - Projektpräsentation. SVC-Days 2006 (13./14.03.). Basel.

Weiteres

Streule, R., Oberholzer, R. & Läge, D. (2009). Online-Übungen in Massenfächern wie Psychopathologie. Ein Erfahrungsbericht zu Blended Learning mit OLAT (S. 30-31). Hamburger eLearning-Magazin. Ausgabe 12/2009.
[PDF]